Sportkindergarten Kirchzarten
Kurzbeschreibung:
Der Neubau des Sportkindergartens markiert den Ortseingang von Kirchzarten in selbstbewusster Weise und bettet sich in das Sportareal zwischen den bestehenden Baumalleen ein. Die zweigeschossige Staffelung an der Südwestecke verleiht dem Gebäude eine hohe Präsenz.
Das großflächige Erdgeschoss erhält einen Aufsatz, der die Südwestecke betont. Zu den Sportflächen hin staffelt sich das Gebäude jeweils ab.

Der Eingangsbereich wird von einem kleinen Vorplatz erreicht. Man betritt das Gebäude zentral. Um einen inneren Block mit Nebenfunktionen sind die Funktionen des Kindergartens windmühlenartig angeordnet. Verschiedene innere Wegebeziehungen sorgen für eine vielfältige Erschließung. Das zentrale Treppenelement mit Aufzug schafft zugleich eine Vernetzung und auch mögliche Separierung der Nutzungen. Die Orientierung im Haus ist klar und übersichtlich.

Am Eingang befinden sich Richtung Westen die Leitung und das Bistro, das sich auch Richtung Vorplatz öffnen lässt. Im Norden befinden sich in ruhiger Lage die Ruhe und Schlafräume für die Ü3 Kinder. Der Pausenraum des Personals im Nordosten ermöglicht die Übersicht über den Außenspielbereich. Richtung Osten mit einem großzügigen Vordach sind die Gruppenräume für die Ü3 Kinder mit direktem Zugang zum Außenbereich angeordnet. In dieser Zone befindet sich auch eine Schmutzschleuse mit eigenen WC Räumen für die Außennutzung. Richtung Süden sind der Gruppenraum und der Schlafraum für die U3 Kinder orientiert. Diesem Bereich ist ein unabhängiger Außenbereich zugeordnet. An der Gebäudeecke im Südwesten liegt die Bewegungslandschaft, die als zweigeschossiger Raum die Verknüpfung zum Obergeschoss mit den Bewegungsräumen und den dazugehörigen Nebenräumen schafft. Die Lage ist bewusst gewählt und unterstützt die städtebauliche Idee des Gesamtkonzeptes.

Im Obergeschoss erweitert sich das Treppenhaus zu einem länglichen Foyer für die Bewegungs- und Sporträume. Hier gliedern sich im Süden die Bewegungslandschaft und der Bewegungsraum an, im Norden befinden sich die Umkleideräume und Technikräume. Für die gewünschte Erweiterung kann das Foyer in einfacher Weise verlängert werden und ein zusätzlicher Bewegungsraum angereiht werden. Über das zentrale Treppenhaus sind die Bewegungsräume sehr gut unabhängig vom Kindergarten für den Sportverein nutzbar.
Objektdaten:
mit faktorgruen Landschaftsarchitekten
Wettbewerb 2019:
2. Preis
Auftraggeber:
Gemeinde Kirchzarten