Rahmenplan Oberer Säuterich in Karlsruhe
Kurzbeschreibung:
Auf dem Areal „Oberer Säuterich“ in Karlsruhe entsteht ein vielfältiges Wohnquartier, das den südlichen Abschluss von Durlach-Aue in Richtung B3 neu definiert. Das Quartier zoniert sich in mehrere durch Grünzäsuren klar definierte Bereiche. Im Zentrum des Wohngebiets entsteht ein neuer
Quartiersplatz als attraktiver Treffpunkt.

Das Konzept für die städtebauliche Entwicklung des Areals „Oberer
Säuterich“ entwickelt sich aus folgenden Prämissen:

- identitätsstiftende Freiräume wie Quartiersplatz, „Grüne Fugen“ und Wohnhöfe mit eigenständigem Charakter
- robuste städtebauliche Figur, die sich auf das Wohnen in Nachbarschaften konzentriert
- offene Blickbeziehungen zum südlichen Landschaftraum
- Möglichkeit diverser Wohn- und Bautypologien innerhalb der städtebaulichen Struktur; Offenheit für individuellen Wohnungsbau
- abgestufte Höhenentwicklung in Beachtung vorhandener Nachbarschaften sowie der Topografie
- einfache und reduzierte verkehrliche Erschließung innerhalb des Gebietes, Vermeidung von Durchgangsverkehr
- dezentrale Organisation der Stellplätze
- hohe Aufenthaltsqualität in den Freiräumen
- hauptsächliche Orientierung der Gebäude nach Westen, Osten und Süden, hohes ökologisches Potential
- beste Wohnlagen in allen Bereichen des Gebietes durch gut positionierte Baufluchten und durch Öffnungen der städtebaulichen Struktur zum angrenzenden Landschaftsraum
Objektdaten:
Wettbewerb 2017:
1. Preis
Auftraggeber:
Stadt Karlsruhe
Mitarbeiter:
Isaac Castro