Umbau und Erweiterung des katholischen Gemeindehauses in Herbolzheim
Kurzbeschreibung:
Das neue Gemeindehaus am Kirchgarten der Gemeinde St. Alexius öffnet sich mit seinem einladenden Foyer zum Kirchplatz. Der Neubau mit seiner Stampfbetonfassade integriert sich bewusst in die bestehende alte Friedhofmauer, welche mit dem Neubau ihre Fortsetzung findet. Das neue Gemeindehaus wird von der Mauer umschlungen und somit der barocken Kirche untergeordnet. Die Überhöhung des Gemeindesaals mit dem Oberlicht, macht den Saal vom Kirchplatz erlebbar. Der einfache Asphaltbelag des Kirchplatzes wird in Form eines geschliffenen Bitumenestrichs im Inneren des Gemeindehauses aufgenommen und führt die Besucher vom Foyer in den Gemeindesaal. Im rückwärtigen Bereich öffnet sich der neue Gemeindesaal zum Kirchgarten. Hier entsteht ein schöner Ort für Gemeindefeste sowie auch für private Feste z.B. Taufe oder Hochzeit. Sitzstufen überbrücken den Höhenunterschied zwischen dem bestehenden Kirchgarten und dem neu entstehenden Kirchhof.
Im Rahmen des Projekts wurde auch ein denkmal-geschützter Altbau umgebaut und saniert. Darin sind das Pfarramt, ein Mehrzweckraum und die Gruppenräume untergebracht. Altbau und Neubau stärken sich in ihrem Charakter gegenseitig und bilden ein stimmiges Ensemble.
Während der Bauarbeiten traten umfangreiche archäologische Funde in Form einer Befestigungsmauer in Erscheinung. Diese wurden in ihrer Lage im Außenbelag sichtbar gemacht, weitere Fundstücke in die Außenanlagen integriert.
Objektdaten:
Realisierung: 2014 - 2017
Mehrfachbeauftragung 2013, 1. Rang
Kosten: 2,1 Mio. EUR
BGF: 1.252 qm
Auftraggeber:
Katholische Kirchengemeinde
Herbolzheim - Rheinhausen
Objektadresse:
Hauptstraße 95 / 97,
79336 Herbolzheim
Projektteam:
Sirka Eggers, Sebastian Hollfelder, Viktoria Schabert
Fotos:
Leopold Piribauer, Ralph Eggers, Sirka Eggers