Gemeinschaftsschule mit Sporthalle in Ammerbuch
Kurzbeschreibung:
Durch die räumliche Disposition des neuen Schulgebäudes der Gemeinschaftsschule Ammerbuch mit Sporthalle entsteht ein attraktiver Schulcampus, der sich zum Ortsteil Entringen und der Hangkante des Schönbuchs orientiert und differenzierte Außenbereiche mit unterschiedlichen Charakteren schafft.
Der zweigeschossige Baukörper wird mit drei Lichthöfen und dem Eingangsatrium in eine offene und einladende Schullandschaft gegliedert. Im südlichen Flügel befindet sich die zweizügige Grundschule, im Nordflügel befinden sich die fünften bis neunten Klassen. In der Mitte liegen die gemeinsam genutzten Fachklassen. Die zueinander versetzten Raumgruppen organisieren vielseitige Zwischenräume, die beste Voraussetzungen für ein differenziertes Lernen in allen Altersklassen ermöglichen.
Mittelpunkt der Schule ist das zweigeschossige Eingangsatrium. Mit dem Zuschalten des Mehrzweckraums und einem Teil der Mensa entsteht ein großer Veranstaltungsort für die vielen Aktivitäten des Ortes.

Die Sporthalle steht neben ihrer Schulnutzung den örtlichen Vereinen zur intensiven Nutzung bereit. Eine kleine Tribüne ermöglicht Zuschauern die Teilnahme am Wettkämpfen und Turnieren.
Objektdaten:
Realisierung: 2014 - 2018
Wettbewerb 2014, 1. Preis
BGF: 10.800 qm
Auftraggeber:
Gemeinde Ammerbuch
Objektadresse:
72119 Ammerbuch, Entringen
Projektteam:
Peter Kessler (Projektleitung), Kathrin Volkmann, Martina Westhauser, Isaac Castro, Jasmin Dörr, Kerstin Sonnekalb